Der Fahrer eines in Osthessen von der Straße abgekommenen Autos hatte nach Angaben der Polizei berauschende Mittel konsumiert.

Der 22-Jährige habe unter dem Einfluss von Alkohol und/oder Drogen gestanden, teilten die Beamten am Samstag in Fulda mit. Der junge Mann sei "offensichtlich nicht fahrtüchtig" und zudem nicht im Besitz eines Führerscheins gewesen. Bei dem Unfall am Freitagabend auf der Bundesstraße 49 zwischen Flensungen und Ruppertenrod (Vogelsberg) waren der 22-Jährige und sein 21 Jahre alter Beifahrer schwer verletzt worden. Der Fahrer verlor laut Polizei auf gerader Straße die Kontrolle über seinen Wagen.