Die Bundesanwaltschaft hat Beschwerde gegen die Haftentlassung des im Prozess um den Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke mitangeklagten Markus H. eingelegt.

Das sagte ein Sprecher der Anklagebebehörde am Donnerstag. Das Oberlandesgericht Frankfurt, an dem der Prozess verhandelt wird, hatte vor einer Woche den Haftbefehl gegen H. aufgehoben. Das Gericht hatte das mit Zweifeln an der Aussage des Hauptangeklagten Ernst begründet, der mehrere Tatversionen geschildert und unterschiedliche Aussagen zur Rolle von H. gemacht hatte.