Ein 72-Jähriger in Neukirchen (Schwalm-Eder) ist laut Polizei um wenige tausend Euro "Gebühren" für einen angeblichen Lottogewinn betrogen worden.

Er hatte am Freitag einen Anruf erhalten, in dem ihm ein Gewinn von 130.000 Euro in Aussicht gestellt wurde. Daraufhin kaufte er viele Google-Play Karten und übermittelte die Bezahlcodes an den Anrufer. Den Gewinn erhielt er nicht.