0,98 Promille hatte ein Bootsführer am Ostersonntag intus, als er bei Wiesbaden über den Rhein tuckerte.

Laut Mitteilung der Wasserschutzpolizei war er mit zwei weiteren 40-Jährigen an Bord bei ausgelassener Stimmung und mit kreisender Weinflasche in den Schiersteiner Hafen gefahren, wo er das Boot trotzdem ordentlich vertäut habe. Die Polizei nahm seine Personalien auf. Ihm droht nun ein Ordnungsgeld.