Polizeieinsatz
Archivbild Bild © picture-alliance/dpa

Bei einem Zusammenprall zweier Pkw bei Großenlüder ist eine vierköpfige Familie verletzt worden. Laut Polizei stand der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss.

Ein Autofahrer war am Samstag gegen 4 Uhr morgens auf der B254 aus Künzell (Fulda) kommend in Richtung Lauterbach gefahren. Bei Großenlüder geriet der 38-Jährige auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug einer vierköpfigen Familie.

Die Eltern sowie ihre ein und sechs Jahre alten Kinder wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der 38-Jährige selbst blieb unverletzt, wie ein Polizeisprecher in Fulda sagte. Der Mann sei deutlich alkoholisiert gewesen. Es sei deshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt worden.

Den Schaden bezifferte die Polizei auf 33.000 Euro. Die B254 war bis 5.30 Uhr in beide Richtungen gesperrt.

Sendung: hr-iNFO, 2.02.2019, 7.00 Uhr