Audio

Audioseite Betrunkener Autofahrer flüchtet mit Kindern vor Polizei

Polizei sujet

Betrunken und mit seinen vier Kindern im Auto hat sich ein Mann in Kassel eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Eines der Kinder war dabei nicht angeschnallt.

"Hochgefährlich" und "rücksichtlos" - so bezeichnet die Polizei eine wilde Verfolgungsfahrt durch Kassel, die sich ein Vater samt seinen vier Kindern im Auto mit den Beamten geliefert hat. Der 36-Jährige stand zudem unter Alkoholeinfluss, als er am Samstagabend von der Kasseler Innenstadt in den Stadtteil Bettenhausen raste und dabei mehrere Unfälle verursachte.

Der Mann aus dem Werra-Meißner-Kreis prallte mit seinem Wagen gegen zwei geparkte Autos und geriet mehrfach in den Gegenverkehr, er überfuhr mehrere Verkehrsinseln und fuhr offenbar so waghalsig, "dass die Beamten die Verfolgung zunächst abbrechen mussten", wie die Polizei am Montag mitteilte. Erst nachdem ein Reifen an seinem Wagen platzte, endete schließlich gefährliche Fahrt.

Ein Kind nicht angeschnallt

Die Beamten nahmen den Mann fest und stellten dabei "mit Erschrecken" fest, dass in seinem Auto die vier Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren saßen. Der zweijährige Sohn sei nicht angeschnallt gewesen und habe über Schmerzen an der Hand geklagt. Alle vier Kinder wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Später konnten sie der Mutter übergeben werden.

Ein erster Alkoholtest ergab bei dem 36-Jährigen 1,9 Promille. Er musste sich daraufhin einer Blutprobe unterziehen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Mann muss sich nun unter anderem wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Den Schaden bezifferte die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen