Nach einer Serie von Brandstiftungen im Main-Taunus-Kreis ist ein ehemaliger Feuerwehrmann vom Frankfurter Amtsgericht zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden.

Der ehemalige Gruppenleiter einer Freiwilligen Feuerwehr hatte eingeräumt, Ende 2016 mehrere Müllcontainer, eine Garage und ein Auto angezündet zu haben - um seiner Feuerwehr Einsätze zu verschaffen.