Nach einem Überfall fahndet die Polizei unter Hochdruck nach den Tätern.

Nach einem versuchten Raubüberfall auf einen Geldtransporter fahndet die Polizei in Frankfurt weiter nach den Tätern. Ihr Fluchtauto wurde offenbar bereits gefunden.

Videobeitrag

Video

zum Video Raubüberfall auf Frankfurter Sparkasse

Geldtransporter überfallen
Ende des Videobeitrags

Die Polizei fahndet nach mehreren Personen, die am Donnerstagvormittag an einem versuchten Raubüberfall auf einem Sparkassen-Gelände im Stadtteil Bergen-Enkheim beteiligt waren.

Gegen 10 Uhr morgens bedrohten die mit Schusswaffen ausgerüsteten Täter demnach Sicherheitsmitarbeiter eines Geldtransportunternehmens, als diese sich gerade im Eingangsbereich einer Sparkasse befanden. Obwohl einer der Täter mindestens einmal in die Luft schoss, konnten sie nicht an den Geldkoffer gelangen und traten unverrichteter Dinge die Flucht an. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Nach aktuellem Stand kam es gegen 10 Uhr zu einem versuchten Raub auf einen Werttransporter. Hierbei kam es durch die Täter zu einer Schussabgabe. Verletzt wurde niemand. Fahndungs- & Tatortarbeit laufen auf Hochtouren. Zeugen werden gebeten sich über 069/755-51299 zu melden.

[zum Tweet]

Über die Warn-App des Landes Hessen rief die Polizei die Bevölkerung dazu auf, keine Anhalter mitzunehmen. Die Täter seien bewaffnet. Sie sollen laut Polizei in einem silbergrauen Opel geflüchtet sein.

Auch am Abend waren die Bewaffneten weiter flüchtig. Unweit des Tatorts wurde nach Angaben der Polizei ein in Flammen stehendes Fahrzeug gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um das Fluchtauto handelt. Die Spurensicherung am Tatort und das Vernehmen von Zeugen dauerten bis zum Nachmittag an.