Leuchtturm der Nordseeinsel Borkum

Ein zwölfjähriger Junge aus Wiesbaden hat im Urlaub auf der Nordseeinsel Borkum einen Dieb dingfest gemacht. In "Drei Fragezeichen"-Manier verfolgte er den Mann durch die Dünen, der mit den Einnahmen einer Trampolin-Anlage abgehauen war.

Videobeitrag

Video

zum Video Zwölfjähriger Hesse legt Dieb das Handwerk

hessenschau vom 13.07.2020
Ende des Videobeitrags

Ob er den Beamten seine Karte gegeben hat, ist im Bericht nicht überliefert. Überzeugt von seinen Detektiv-Fähigkeiten war die Polizei aber durchaus, und sie vermutete schon ein viertes Mitglied bei den "Drei Fragezeichen": Dank des Einsatzes eines Zwölfjährigen aus Wiesbaden-Medenbach ist auf der Nordseeinsel Borkum ein Diebstahl schnell aufgeklärt worden.

Wie die norddeutschen Beamten am Donnerstag mitteilten, hatte der Junge, der mit seiner Familie auf Borkum Urlaub macht, am Mittwochnachmittag einen Mann beobachtet, als er eine Geldbörse mit Einnahmen aus einer Trampolin-Anlage stahl und sich damit aus dem Staub machte.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Wiesbadener Junge erzählt von seinem Detektiv-Abenteuer auf Borkum

Leuchtturm der Nordseeinsel Borkum
Ende des Audiobeitrags

Der Junge heftete sich unauffällig an die Fersen des Täters und verfolgte ihn durch die Dünen. Nachdem sich der Dieb später - anders gekleidet - auf eine Bank nahe des Tatorts setzte, holte der junge Urlauber einen Erwachsenen zur Hilfe. Die Polizei übernahm die Festnahme, ganz wie bei den beliebten Hörspiel-Detektiven.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 13.07.2020, 19.30 Uhr