Ein Autobrand greift im südhessischen Birkenau auf ein Wohnhaus über
Das Feuer beschädigte mehrere Fahrzeuge sowie ein Wohnhaus Bild © Einsatzreport Südhessen

Bei einem Wohnhausbrand in Birkenau (Bergstraße) sind die Fassade und Teile des Dachstuhls abgebrannt. Ein vor dem Haus geparktes Fahrzeug hatte Feuer gefangen, die Flammen griffen auf das Haus über.

Zwei abgebrannte Autos und zwei Motorräder sowie eine zerstörte Fassade und Dachstuhl eines Wohnhauses sind die Bilanz eines Brandes im südhessischen Birkenau. Im Ortsteil Buchklingen hatte am Freitagabend ein vor dem Wohnhaus unter einem Carport geparktes Auto Feuer gefangen. Die Flammen griffen auf ein daneben geparktes Auto sowie zwei Motorräder über und breiteten sich dann weiter auf die Fassade des Wohnhauses aus, berichtete die Polizei.

Die beiden 87 und 81 Jahren alten Bewohner des Hauses konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Sie blieben unverletzt. Das Wohnhaus war nicht mehr bewohnbar. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mehrere Zehntausend Euro. Warum das Feuer an dem Fahrzeug ausbrach, war noch unklar.