Ein mit 1.300 Tonnen Zement beladenes Schiff ist bei Hanau ins rechte Mainufer gefahren.

Das Schiff habe am Samstag das Ufer bei Groß-Auheim im "spitzen Winkel" getroffen und dann seine Talfahrt fortgesetzt, teilte die Polizei mit. Dem deutlich alkoholisierten Schiffsführer wurde die Weiterfahrt untersagt. Bei der Trunkenheitsfahrt wurde niemand verletzt.

Die Schadensermittlung am Ufer und dem augenscheinlich funktionstüchtigen Schiff dauern an.