Unter dem Motto "Black Lives Matter" haben am Samstag in Offenbach rund 200 Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert.

Es sei eine Schande, dass Rassismus immer noch in den Köpfen der Menschen, in Institutionen, in Politik und Gesellschaft existiere, sagten Redner. Die Gesellschaft müsse deshalb "laut sein" und für Gerechtigkeit und Vielfalt einstehen.