Polizisten sichern Spuren in Hofheim

Nach einem Streit in einem Restaurant in Hofheim haben sich sechs Männer eine blutige Auseinandersetzung geliefert. Zwei von ihnen wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Ein Lokal-Mitarbeiter sitzt in Polizeigewahrsam.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Streit in Hofheim eskaliert

Blaulicht
Ende des Audiobeitrags

Ein Streit in einem Restaurant in der Innenstadt von Hofheim (Main-Taunus) hatte in der Nacht zum Dienstag ein blutiges Nachspiel. Zwei 23- und 39-jährige Männer waren nach Polizeiangaben zunächst am Montagabend im Bereich des Lokals am Chinon Einkaufs-Center mit einem 42 Jahre alten Angestellten aneinandergeraten.

Der Restaurant-Mitarbeiter wurde im Laufe der Auseinandersetzung von den beiden Männern attackiert und leicht verletzt. Die Angreifer wurden daraufhin festgenommen, konnten die Polizeiwache kurz darauf aber wieder verlassen.

Erneutes Aufeinandertreffen

Wenige Stunden später, gegen 0.15 Uhr, trafen die beteiligten Kontrahenten dann in der Zeilsheimer Straße wieder aufeinander. Die beiden zuvor Festgenommenen waren mit zwei weiteren Begleitern, ihr vorheriges Opfer mit einem anderen Mann unterwegs. Laut Polizei lieferten sich die sechs Personen einen neuerlichen handfesten Streit, bei dem auch "Schlagwerkzeug und ein Messer" im Spiel waren.

Diesmal ging der 42-jährige Restaurant-Angestellte als mutmaßlicher Haupttäter hervor. Er verletzte nach ersten Ermittlungen seine 23 und 39 Jahre alten Widersacher mit Messerstichen schwer. Die beiden Männer erlitten lebensgefährliche Verletzungen und kamen umgehend in eine Klinik. Ihr Gesundheitszustand sei mittlerweile aber wieder stabil, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Ermittlungen wegen versuchten Totschlags

Der 42-Jährige wurde - ebenso wie die drei weiteren Beteiligten - leicht verletzt und konnte ambulant versorgt werden. Anschließend kam er in Polizeigewahrsam. Gegen ihn wird nun wegen versuchten Totschlags ermittelt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft werde entschieden werden, ob der Mann dem Haftrichter vorgeführt wird, sagte ein Sprecher.

Die Zeilsheimer Straße wurde für die Spurensicherung mehrere Stunden gesperrt. Am Morgen konnte die Hauptstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Sendung: hr-iNFO, 25.6.19, 10.00 Uhr