Zwei Menschen haben sich mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ärztliche Behandlung begeben müssen, nachdem am Mittwochabend aus ungeklärter Ursache das Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in Bad Nauheim (Wetterau) in Brand geraten war.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, konnten alle Bewohner das Haus selbst verlassen. Der Sachschaden liegt bei rund 50.000 Euro.