Wohnungsbrand in Herborn

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Herborn ist eine 29 Jahre alte Frau ihren schweren Verletzungen erlegen. Sie wollte in der Wohnung ihrer jüngeren Schwester übernachten.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Frau stirbt nach Feuer in Herborn

Ausgebrannte Wohnung in Herborn
Ende des Audiobeitrags

Gegen 1 Uhr in der Nacht zum Sonntag ging bei der Feuerwehr in Herborn (Lahn-Dill) der Notruf ein: Ein Feuer war in der Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Konrad-Adenauer-Straße ausgebrochen.

Einsatzkräfte retteten eine schwer verletzte Frau aus den Flammen. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verbrennungen in ein Krankenhaus gebracht. Dort sei sie am Vormittag gestorben, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Wohnung der jüngeren Schwester

Zunächst waren die Beamten von der 19 Jahre alten Wohnungsinhaberin als Opfer ausgegangen, korrigierten ihre Angaben aber am Mittag. Die junge Frau hatte die Wohnung ihrer zehn Jahre älteren Schwester zum Übernachten überlassen.   

Warum das Feuer ausbrach, ist noch unklar. Die übrigen Bewohner des Hauses blieben unverletzt. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.