Der Brand eines Fachwerkhauses in Eschwege ist nach Erkenntnissen der Polizei im Bereich eines Nachtspeicherofens ausgebrochen.

Darin sei es vermutlich zu einem Hitzestau gekommen, berichtete ein Sprecher am Freitag. Die weiteren Untersuchungen dazu dauern demnach noch an. Das Feuer war in der Nacht zu Sonntag entstanden. Der Schaden wurde zunächst auf etwa 200.000 Euro geschätzt.