Video

Löscheinsatz bei Brand in Eltville

Löscheinsatz bei Brand in Eltville

Ein Brand hat das frisch renovierte Haus eines jungen Ehepaares im Rheingau-Taunus-Kreis zerstört. Das Paar war gerade in einem Restaurant, als es von dem Brand erfuhr.

Am Samstagabend hat ein Einfamilienhaus in Eltville (Rheingau-Taunus) gebrannt. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Brand sei im Dachstuhl entstanden. "Beim Eintreffen schlugen die Flammen bereits meterhoch aus dem Dachgeschoss", sagte ein Sprecher der Feuerwehr Eltville.

Nachbarn und ein zufällig vorbeifahrender Rettungswagen hätten den Brand entdeckt und die Feuerwehr informiert. Diese konnte nach eigenen Angaben verhindern, dass die Flammen auf andere Häuser übergriffen.

Haus neu gekauft und saniert

Das Haus sei gerade in den letzten Zügen der Renovierung gewesen. Laut Feuerwehr hatte ein junges Ehepaar das Haus erst vor Kurzem gekauft und gemeinsam mit den Eltern kernsaniert und modernisiert.

Das Paar war demnach gerade in einem Restaurant, als es von dem Brand erfuhr. Personen waren keine in dem Haus. Die Feuerwehr war mit circa 60 Personen vor Ort.

80.000 bis 90.000 Euro Schaden

Warum das Feuer ausbrach, ist laut Polizei noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. Der Schaden wird auf 80.000 bis 90.000 Euro geschätzt.