Ein 50 Jahre alter Mann steht seit Donnerstag wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Fulda.

Er soll im Oktober 2018 seine Wohnung in Nüsttal-Morles (Fulda) mit flüssigem Grillanzünder in Brand gesteckt haben, während sich die Hauseigentümerin mit ihren drei und fünf Jahre alten Töchtern im Obergeschoss aufhielt. Vor Gericht räumte er die Brandstiftung ein. Nun geht es vor allem darum,ob ihm klar war, dass sich die Familie im Haus aufhielt. Mitarbeiter einer Pizzeria hatten diese in letzter Minute mit einer Leiter durch ein Fenster gerettet.