Audio

Bürgermeister von Groß-Umstadt ist tot

Der Bürgermeister von Groß-Umstadt, Joachim Ruppert (SPD), ist im Alter von 59 Jahren gestorben. Man sei "tief traurig und fassungslos", teilte die Stadt am Samstag mit.

Der Bürgermeister von Groß-Umstadt, Joachim Ruppert (SPD), ist tot. Ruppert sei "völlig unerwartet verstorben", teilte die Stadt am Samstag auf ihrer Internetseite mit. Sein plötzlicher Tod sei ein großer Verlust für die Stadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Man sei "fassungslos und tief traurig", schrieb der Erste Stadtrat, Matthias Kreh, über den Tod seines Parteikollegen.

Seit 2006 Bürgermeister

Laut einem kurzen Schreiben von Kreh und dem Groß-Umstädter SPD-Bundestagsabgeordneten Jens Zimmermann auf Facebook starb Ruppert in der Nacht von Freitag auf Samstag. Ruppert war seit 15 Jahren Bürgermeister von Groß-Umstadt. Im August 2017 war er als einziger Kandidat mit fast 80 Prozent der Stimmen das dritte Mal im Amt bestätigt worden.

Ruppert war Informatiker und arbeitete bis zu seinem Amtsantritt 2006 bei Helaba-Invest, eine Tochtergesellschaft der Landesbank Hessen-Thüringen. Man sei nun mit den Gedanken bei der Familie, hieß es vom Ersten Stadtrat Matthias Kreh. Ruppert war verheiratet und hatte drei Söhne und eine Tochter.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen