Beißender Gestank nach Buttersäure in einem Gießener Einkaufszentrum hat am Donnerstag die Feuerwehr auf den Plan gerufen.

Fünf Menschen hätten bei dem Vorfall am Nachmittag Atemwegsreizungen erlitten, konnten aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden, sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr habe im Eingangsbereich eines der Einkaufsmärkte Tropfen der übelriechenden Flüssigkeit festgestellt und diese entfernt.

Wie die Flüssigkeit dorthin gelangte, stand zunächst nicht fest, die Ermittlungen dauerten noch an, sagte der Sprecher. Dazu würden auch Video-Aufzeichnungen ausgewertet. Zuvor hatte der "Gießener Anzeiger" darüber berichtet.