Bad Vilbel

Der Hessentag in Bad Vilbel ist wegen der Corona-Epidemie abgesagt worden. In der Wetterau-Stadt hofft man nun, die Bewerbungsphase beim nächsten Mal überspringen zu können.

Videobeitrag

Video

zum Video Hessentag in Bad Vilbel abgesagt

hessenschau kompakt von 16:45 vom 20.03.2020
Ende des Videobeitrags

Der diesjährige Hessentag ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden. Das teilte die Stadt Bad Vilbel (Wetterau) am Donnerstag mit. Das Landesfest sollte dort vom 5. bis 14. Juni stattfinden. Die Absage wurde nach Angaben der Stadt in enger Abstimmung mit der Staatskanzlei in Wiesbaden getroffen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

"Unsere Verpflichtungen, die weitere schnelle Verbreitung des Virus mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern, zwingen uns zur Absage", sagte Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU) in einer Videobotschaft. Allein aus zeitlichen Gründen hätte man die Ausrichtung des 60. Hessentags nicht mehr geschafft.

Bad Vilbel hofft auf neuen Hessentag

Offen ist, ob Bad Vilbel als Ausrichter der jährlichen Veranstaltung gesetzt bleibt oder sich in der Zukunft neu bewerben muss. "Ich kann Ihnen versichern, dass wir auch über eine Zukunft des Hessentags in Bad Vilbel nachdenken und mit allen sprechen werden", sagte Stöhr. In diesem Jahr fällt das Fest in jedem Fall flach, wie der Hessentags-Beauftragte der Brunnenstadt, Claus Kunzmann, dem hr mitteilte.

Trotz der kurzfristigen Absage "können wir auch einige Punkte positiv festhalten", erklärte Stöhr weiter. "Unzählige Investitionen sind in unserer Stadt angestoßen worden. Wir haben beachtliche Fördermittel des Landes Hessen für unsere Stadt bekommen." Diese Wirkungen, so Stöhr, würden über den leider abgesagten Hessentag hinausgehen.

"Mit großem Stolz die Aufgabe angegangen"

Insgesamt aber wiegt das Aus sehr schwer, wie der Bad Vilbeler Rathauschef schilderte: "Wir sind mit großem Stolz die Ausrichtung des Hessentags angegangen. Seit über Jahren haben wir uns mit dieser herausgehobenen Aufgabe beschäftigt." Umso schwerer falle nun die Absage, sagte Stöhr. Aber man habe mit Blick auf die Bekämpfung der Pandemie eine große Verantwortung gegenüber der Bevölkerung.

Der Hessentag ist eine von zahlreichen Veranstaltungen, die wegen der Corona-Epidemie abgesagt werden. Schulen, Unis und Kitas sind geschlossen, sämtliche Sportarten pausieren, Läden, Museen, Kirchen, Hotels und Dutzende andere Freizeiteinrichtungen können ihre Geschäfte auf unbestimmte Zeit nicht fortführen.

Öffentliches Leben auf Minimum begrenzt

Ziel dieser auf Bundes- und Landesebene beschlossenen Maßnahmen ist es, soziale Kontakte im öffentlichen Bereich weiter einzuschränken. Um die Folgen für die Wirtschaft, Selbstständige und Freiberufler abzufedern, will Hessen kurzfristig 7,5 Milliarden Euro Euro zur Verfügung stellen.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 20.03.2020, 16.45 Uhr