In der ersten Jahreshälfte ist der Krankenstand unter DAK-Versicherten in Hessen auf das höchste Niveau seit Beginn der Pandemie gestiegen.

Die Zahl der Krankmeldungen lag bei 4,3 Prozent und war damit um 0,6 Prozentpunkte höher als im Vorjahreszeitraum, so die Krankenkasse. Es gab einen deutlichen Anstieg bei Krankschreibungen wegen Erkältungen und Corona. Jeder sechste Fehltag im Job ging auf Atemwegserkrankungen zurück. Corona verursachte 61 Fehltage je 100 Versicherten - fast fünfmal so viele wie im Vorjahr, hieß es.