Video

zum Video So wird das Osterwetter in Hessen

Wetter Regen Wolken Gewitter Sujet

So schön sonnig wie an Gründonnerstag bleibt es in Hessen nicht. Der Karfreitag läutet langsam, aber sicher den Wetterumschwung ein. Spätestens zur neuen Woche wird es dann teilweise ungemütlich.

Kommt der April, wird das Wetter turbulent. Das ist eine absolute Binsenweisheit, keine Frage. Aber: In Hessen trifft sie an diesem Oster-Wochenende definitiv zu. Lieferte der Gründonnerstag noch sonnige 25 Grad, hat der Ostermontag nur noch knapp 12 Grad, garniert mit Wolken, Regen und leichtem Schneefall, zu bieten.

"Ab dem Ostermontag wartet auf uns das klassische Aprilwetter", schildert es hr-Meteorologe Niko Renkosik. "Dann wird es sogar nasskalt." In den Gebirgen seien sogar Schneeflocken und Gewitter in der Verlosung.

An Karsamstag und Ostersonntag noch freundlich

Das Oster-Wochenende führt auf diesen ungemütlichen Wochenstart hin. Bereits am Karfreitag wird es merklich kühler, die Höchstwerte sinken von 25 auf 15 Grad. Vom T-Shirt-Wetter können sich die Hessen schon dann verabschieden. "Es wird an diesem Wochenende insgesamt kälter", so Renkosik. Zumindest bleibe es sowohl am Karsamstag als auch am Ostersonntag freundlich und mild.

Die Temperaturen gehen aber auch an diesen beiden Tagen leicht runter - sowohl am Samstag als auch am Sonntag sind nur noch knapp 13 Grad möglich. Wer am Ostersonntag vor dem Sonnenaufgang aufsteht, kann sogar noch ein wenig Frost erleben. Denn: Die Höchstwerte liegen am frühen Morgen nur bei 0 bis -4 Grad.

Am Montag kommt die Kaltfront

Am Montag war es das dann aber auch mit dem milden Wetter. "Dann kommt eine Kaltfront aus Nordwesten, und es wird windig und wechselhaft", erklärt Renkosik. Oder mit anderen Worten: Der April - und alle Begleitumstände - sind dann endgültig in Hessen angekommen.

Sendung: hr-fernsehen, alle wetter, 1.4.2021, 19.15 Uhr