Zwei Männer liefern sich in Frankfurt-Höchst an einer Ampel ein spontanes Autorennen. Dabei gerät das Auto des einen ins Schleudern, reißt parkende Fahrzeuge mit sich. Eines davon schleudert in eine Fußgängergruppe. Eine hochschwangere Frau und ihr ungeborenes Kind sterben, eine zweite Frau verliert ein Bein. Es kommt zum Prozess, doch wie entscheidet das Gericht? Heike Borufka und Basti Red fragen: War es Totschlag? Und wann kann man von einem Mord sprechen?