Eine Rollstuhlfahrerin und eine pflegerin begrüßen sich mit einer Fußberührung.

Trotz Corona-Pandemie wird weiter gelockert - in Hessen betrifft das ab kommendem Montag die Altenheime, den Einzelhandel und Veranstaltungen. Auch zur Frankfurter Buchmesse gibt es schon eine Entscheidung.

Videobeitrag

Video

zum Video Weitere Lockerungen bei Corona-Regeln

hs180620
Ende des Videobeitrags

Die Landesregierung hat weitere Lockerungen in der Corona-Pandemie beschlossen. Diese gelten ab Montag, 22. Juni, wie Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Sozialminister Kai Klose (Grüne) am Donnerstag in Wiesbaden mitteilten. Die Lockerungen betreffen im Einzelnen:

Altenheime und Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen

Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sollen dreimal in der Woche besucht werden können - auch am Wochenende. Menschen mit Behinderung, die stationär betreut werden, können jeden Tag eine Person empfangen. Auch die Tagespflege ist jetzt offen für Besuche. Bisher durfte man Heimbewohner einmal die Woche besuchen.

Frau in Altenheim

Einzelhandel

Künftig dürfen Geschäfte einen Kunden pro 10 statt wie bisher pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche einlassen. Kunden müssen weiterhin eine Alltagsmaske tragen und einen Mindestabstand von 1,50 Metern einhalten. Die bisherige Möglichkeit für Geschäfte, sonntags zwischen 13 und 18 Uhr zu öffnen, entfällt ab kommender Woche. Die Ausnahmegenemigung zur Sonntagsöffnung besteht also zum letzten Mal am 21. Juni.

Mit Mundschutz und einem Desinfektionsmittel in der Hand: Eine Laden-Mitarbeiterin im Frankfurter Shoppingcenter MyZeil

Veranstaltungen

Veranstaltungen mit bis zu 250 Teilnehmern müssen nicht mehr extra genehmigt und überwacht werden. Bislang galt dafür eine Obergrenze von 100 Teilnehmern. Voraussetzung bleibt aber ein Hygienekonzept. Die neuen Regelungen gelten nach Angaben der Landesregierung zunächst bis zum 16. August.

Großveranstaltungen, bei denen die Hygieneregeln schwer umzusetzen sind, bleiben noch bis mindestens Ende Oktober in Hessen verboten. Eine Ausnahme nannte Bouffier bereits jetzt: "Wir wollen die Buchmesse machen - mit einem intensiven Hygienekonzept." Es müsse eben immer der Einzelfall betrachtet werden, sagte der CDU-Politiker. Die Buchmesse sei so eine Ausnahme.

Stand auf der Frankfurter Buchmesse 2019

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 18.06.2020, 16.45 Uhr