Zwei ausgebrannte Autos in der Tiefgarage

Schon wieder muss die Feuerwehr einen Brand in einem Rüsselsheimer Mehrfamilienhaus löschen. Beim dritten Einsatz in kurzer Zeit steht diesmal unter anderem ein Porsche in der Tiefgarage in Flammen. Bewohner haben Angst, die Ermittler einen "gewissen Verdacht".

Videobeitrag

Video

zum Video Tiefgaragenbrand in Rüsselsheim

hessenschau vom 17.10.2021
Ende des Videobeitrags

Bei einem Brand in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in Rüsselsheim ist am Samstagabend ein Schaden in hoher fünfstelliger Höhe entstanden. Zwei Pkw - darunter ein Porsche-SUV - und ein Motorrad seien ausgebrannt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die genaue Ursache sei noch nicht ermittelt, Brandstiftung könne jedoch nicht ausgeschlossen werden.

"Gewisser Verdacht" liegt nahe

In dem Gebäude im Rüsselsheimer Burgundenring hatte es bereits in den vergangenen Wochen mehrfach gebrannt. Am 21. September brannte ein Papierstapel im Bereich des Kellers, neun Tage später gab es dort wieder ein kleineres Feuer. Der Sachschaden war in beiden Fällen nach Angaben der Polizei gering.

Die Häufung der Vorfälle lege "einen gewissen Verdacht nahe", sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage. Die Vorfälle versetzen die dortigen Bewohner in Unruhe. Eine Bewohnerin sagte gegenüber Keutz TV: "Man fühlt sich nicht mehr wohl hier, man fühlt sich nicht mehr sicher."

Bei dem Brand am Samstagabend waren 44 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort, Menschen wurden nicht verletzt. Auch die anliegenden Wohngebäude seien nicht gefährdet gewesen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen