Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Erste Lotto-Millionäre des Jahres

Lottokugeln liegen auf einem Tippschein.

So kann ein neues Jahr beginnen: Ein Mann aus Frankfurt und eie Frau aus dem Hochtaunuskreis haben beim Lotto einen Millionen-Jackpot geknackt.

Hessen hat seine ersten beiden Lotto-Millionäre des Jahres: Wie Lotto Hessen am Montag mitteilte, haben am Wochenende sowohl ein Mann aus Frankfurt als auch eine Frau aus dem Hochtaunuskreis den Jackpot geknackt.

Der Frankfurter räumte demnach am Freitagabend mit seinem richtigen Tipp beim "Eurojackpot" mehr als 1,1 Millionen Euro ab. Die Frau aus dem Hochtaunuskreis hatte sogar noch mehr Glück: Sie kreuzte beim Spiel "6 aus 49" am Samstag als einzige Tipperin in ganz Deutschland die richtigen Zahlen an. Gewinnsumme: knapp 2,8 Millionen Euro. Der Frankfurter musste sich den Jackpot dagegen mit sechs weiteren Gewinnern teilen.

Überweisung aufs Bankkonto

Beiden Spielern glückte der Millionentreffer nach Lotto-Angaben mit der Gewinnklasse zwei. Weil beide Gewinner eine Kundenkarte besitzen, werde ihnen das Geld in wenigen Tagen automatisch auf ihr Bankkonto überwiesen.

Mit zwei Millionentreffern bereits in der zweiten Kalenderwoche scheint sich die Glückssträhne der Hessen aus dem vergangenen Jahr fortzusetzen. 2020 gab es in Hessen gleich 13 Millionengewinne, im Jahr zuvor waren es sechs gewesen. Zum Abschluss des Jahres gewann ein anonymer Tipper aus Wiesbaden am Tag vor Silvester mehr als sechs Millionen Euro. Der Mann habe seinen Tippschein inzwischen eingelöst, teilte Lotto Hessen mit.

Sendung: hr-iNFO, 18.01.2021, 13.00 Uhr