Reifenspuren im Schnee
Autofahrer müssen sich langsam wieder auf schneeglatte Straßen einstellen. Bild © picture-alliance/dpa

Langsam wird es wieder glatt auf Hessens Straßen. Schneeglätte hat in Mittelhessen drei Verletzte gefordert. Gleich ein halbes Dutzend Lkw steckte auf spiegelglatter Straße fest.

Mit den sinkenden Temperaturen steigt die Glättegefahr auf Hessens Straßen. In Mittelhessen gab es am Montagabend auf der L3049 bei Bad Endbach (Marburg-Biedenkopf) einen Glätteunfall. Dabei rutschte ein Auto in einen Graben. Die beiden weiblichen Insassen wurden leicht verletzt, teilte die Polizei mit. Weitere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt.

Halbes Dutzend Lkw steckt fest

Auf der B255 bei Driedorf (Lahn-Dill) musste gleich ein halbes Dutzend Lkw-Fahrer rund drei Stunden ausharren, weil auf schneeglatter Straße nichts mehr ging. "Dort stehen seit 19 Uhr mindestens sechs Lkw", sagte ein Polizeisprecher hessenschau.de. Die Straßenmeisterein war im Einsatz, um auf der ansteigenden Strecke zu streuen und ein Weiterfahren der Lastwagen zu ermöglichen.

Auch in Lich kam ein Autofahrer wegen Glätte von der Straße ab und erlitt leichte Verletzungen, wie die Polizei am Dienstagmorgen berichtete.