Bei zwei Verkehrsunfällen auf der A7 nahe Fulda sind am Freitagmorgen drei Menschen schwer verletzt worden.

Zunächst kam es zwischen dem Dreieck Fulda und Fulda Mitte zu einem Unfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde, wie die Polizei mitteilte. Im Zuge der Rettungsaktion, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, wurde die Autobahn in Richtung Norden voll gesperrt und es bildete sich Stau.

Laut Polizei kam es dann am Stauende zu einem zweiten Unfall mit zwei Schwerverletzten. Nähere Details konnten zunächst nicht bekannt gegeben werden.