Bei einem Unfall auf einem Industriegelände in Dreieich (Offenbach) sind am Donnerstagmittag ein Mitarbeiter und zwei Feuerwehrleute verletzt worden.

Ursache war der Austritt des giftigen Gases Ammoniak, wie die Feuerwehr berichtete. Die rund 500 Mitarbeiter verließen das Gelände. Insgesamt seien 230 Liter durch ein defektes Ventil ausgetreten. 120 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Ein Mitarbeiter des Betriebs wurde durch die Chemikalie leicht verletzt, er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Feuerwehrleute wurden vor Ort versorgt. Ammoniak ist ein stechend riechendes, giftiges Gas, das Augen und Atemwege angreift.