Zwei Menschen konnten sich eigenständig aus dem Unfallfahrzeug befreien.
Zwei Menschen konnten sich eigenständig aus dem Unfallfahrzeug befreien. Bild © osthessen-news.de

Ein 17-jähriger Autofahrer und sein Vater sind bei einem Zusammenprall in Neuhof schwer verletzt worden. Der vermutlich betrunkene Unfallverursacher flüchtete zunächst zu Fuß.

Der junge Autofahrer aus Neuhof-Hattenhof (Fulda) und sein 53 Jahre alter Vater waren am Samstagabend auf einer Kreisstraße in Neuhof unterwegs, als ein entgegenkommender Wagen in ihr Auto krachte. Beide Insassen wurden schwer verletzt und kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Unfallverursacher vermutlich betrunken

In dem entgegenkommenden Wagen saß ein 31 Jahre alter Mann aus Flieden. Er hatte die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war in den Gegenverkehr geraten. Sein Wagen überschlug sich bei dem Unfall und blieb auf dem Dach liegen. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. Er flüchtete zunächst zu Fuß, wurde aber eine Stunde später von der Polizei im Ortsteil Dorfborn gefasst.

Vermutlich habe er Alkohol getrunken, sagte ein Sprecher. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Bei dem 17 Jahre alten Autofahrer geht die Polizei von einem "ordnungsgemäßen, begleiteten Fahren" aus.

Sendung: hr-iNFO, 7.4.2019, 6.00 Uhr