Video

zum Video Schwerer Unfall in Diemelsee

startbilder-nf

Nach einem Autounfall in Diemelsee am Montag ist nun auch eine dritte Insassin gestorben. Das Auto war mit vier Teenagern besetzt und auf einer Landstraße gegen einen Baum gefahren.

In Diemelsee (Waldeck-Frankenberg) ist am Montagabend ein mit vier Menschen besetztes Auto verunglückt. Drei Insassen kamen bei dem Verkehrsunfall ums Leben: Ein 18- und ein 19-Jähriger starben noch am Unfallort, eine 18-Jährige erlag am Mittwoch im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der 19 Jahre alte Autofahrer wurde schwer verletzt.

Wagen schleudert gegen Baum

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der Unfallwagen am Montagabend gegen 20 Uhr auf der L3073 zwischen den Ortsteilen Heringshausen und Rhenegge unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug nach rechts von der Straße ab, geriet ins Schleudern und prallte mit der linken Seite gegen einen Baum.

Der getötete hinten sitzende 19-Jährige sei durch die Wucht des Aufpralls aus dem Wagen geschleudert worden. Auch für den 18 Jahre alten Beifahrer sei jede Hilfe zu spät gekommen. Er sei eingeklemmt und ebenfalls tödlich verletzt worden.

Mit schwerem Gerät befreit

Der Unfallfahrer und die 18-Jährige mussten mit schwerem Gerät aus dem Wrack befreit werden. Sie kamen mit einem Rettungswagen und einem Hubschrauber in umliegende Krankenhäuser. Die Fahrbahn musste für die Bergungs- und Rettungsarbeiten gesperrt werden.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 05.05.2020, 12.50 Uhr