Sprengmeister Eduard Reisch - bekleidet mit Helm und gelber Warnweste - im Gespräch mit einer Frau.

Ob alte Brücken, Hochhäuser oder Industriekamine: Eduard Reisch legt sie auf Wunsch in Schutt und Asche. Jetzt ist die Salzbachtalbrücke an der A66 bei Wiesbaden an der Reihe. Der Mann, der einst als "Krater-Edi" Schlagzeilen machte, hat viel Erfahrung - auch leidvolle.