Bei einem nächtlichen Feuer in Viernheim ist ein Ehepaar ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte die beiden nur noch tot aus ihrem brennenden Haus bergen. Ihr Sohn kam verletzt ins Krankenhaus.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Zwei Tote bei Wohnhausbrand

Die sofort angerückte Feuerwehr löscht den Brand in einem Viernheimer Wohnhaus, zwei Bewohner hatte sie zuvor nur noch tot bergen können.
Ende des Audiobeitrags

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Viernheim (Bergstraße) sind ein Mann und eine Frau gestorben. Das Feuer war am frühen Freitagmorgen im hinteren Bereich des Gebäudes ausgebrochen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Eine Nachbarin hatte das Feuer bemerkt und gegen 5 Uhr den Notruf gewählt. Die Feuerwehr rückte sofort an - aber für die Bewohner kam jede Hilfe zu spät.

Kriminalpolizei untersucht Todesursachen

Ein 73-jähriger Mann und seine 69 Jahre alte Frau konnten nur noch tot geborgen werden. Woran sie gestorben waren, war am Morgen nach Angaben der Polizei noch unklar. Der 44 Jahre alte Sohn des Paares, der ebenfalls im Haus wohnte, erlitt eine Rauchgasvergiftung und kam ins Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brand- und Todesursache übernommen.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen