Gleich zwei Mal mussten Rettungskräfte am Freitagabend in Frankfurt zum Main ausrücken.

In Höhe des Stadtteils Niederrad war ein Mensch von einem Boot in den Main gestürzt. Die Person konnte an Land gebracht werden und kam in ein Krankenhaus. Wenig später wurden am Holbeinsteg sechs Menschen im Wasser gesehen. Weil die herbeigerufenen Einsatzkräfte niemanden fanden, brachen sie die Suche nach 45 Minuten ab. "Die Personen hatten wahrscheinlich bei Eintreffen der Einsatzkräfte das Wasser wieder verlassen", teilte die Feuerwehr am Samstag mit.