Gerichtsmitarbeiter versammeln sich im Anlagenring
Gerichtsmitarbeiter versammelten sich im Anlagenring. Bild © Tobias Weiler/hr

Nach einer Bombendrohung gegen das Amtsgericht Frankfurt ist das Gebäude geräumt worden. Am Freitagmittag konnte Entwarnung gegeben werden. Auch am Landgericht in Darmstadt ging eine Drohung an.

Audiobeitrag
Land- und Amtsgericht Frankfurt

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Amtsgericht Frankfurt nach Drohung vorübergehend geräumt

Ende des Audiobeitrags

Das Amtsgericht Frankfurt hat am Freitagmorgen eine Bombendrohung erhalten. Nach Angaben einer Gerichtssprecherin bezog sich die zwischen 7 und 8 Uhr eingegangene Drohung auf das Amtsgericht und die Staatsanwaltschaft.

Polizisten suchen Räume ab

Die Bild-Zeitung berichtete, die Drohung sei per Email auf Englisch gekommen. Das Gebäude in der Innenstadt, in dem sich auch das Landgericht befindet, wurde evakuiert.

Polizisten suchten das Gebäude ab, fanden aber nichts Verdächtiges. Auch ein Spürhund war vor Ort. Die Menschen, die das Gericht verlassen mussten, hatten sich im Park des Anlagenrings gesammelt. Am Mittag konnten sie in das Gebäude zurückkehren.

Gerichtsgebäude in Darmstadt vorsorglich evakuiert

Auch das Landgericht Darmstadt erhielt nach eigenen Angaben am Freitag eine Bombendrohung. Die Gebäude des Landgerichts, des Amtsgerichts und der Staatsanwaltschaft wurden vorsorglich geräumt. Auch in Darmstadt konnte Entwarnung gegeben werden.

Erst vor gut einer Woche war das Amts- und Landgericht in Hanau nach einer Bombendrohung vorübergehend geräumt worden. Gefährliche Gegenstände wurden nicht gefunden. Laut Landgericht hatte ein anonymer Anrufer erklärt, er habe Informationen über eine Bombe im Gebäude.

Sendung: hr-iNFO, 03.05.2019, 11.00 Uhr