Hessen am Morgen
In der Nacht zu Freitag brannten drei Polizeiautos in Offenbach. Bild © Michael Seeboth (hr)

Drei Polizeiautos sind nachts in Offenbach abgebrannt - auf dem Gelände des Präsidiums. Die Ermittler sind sicher: Es war Brandstiftung.

Videobeitrag
hsk

Video

zum Video Drei Polizeiautos in Flammen

Ende des Videobeitrags

In der Nacht zu Freitag sind drei Polizeiautos vor dem Polizeipräsidium Südosthessen in Offenbach abgebrannt. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

Polizei-Gelände war abgeschlossen

Die zwei Streifenwagen und ein Zivilfahrzeug seien gegen 2.15 Uhr in der Nacht in Flammen aufgegangen, teilte die Polizei mit. Diensthabende Beamte entdeckten das Feuer auf dem Parkplatz auf der Rückseite des Gebäudes. Das Gelände ist laut Polizei nicht frei zugänglich, sondern durch eine Mauer und ein Zaun mit geschlossenenem Tor gesichert.

Die Staatsanwaltschaft habe nun die Ermittlungen aufgenommen. Zu den Hintergründen der Tat in sei noch nichts bekannt, man hoffe auf Zeugen, sagte ein Polizeisprecher. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 70.000 Euro.