Angehörige einer Personenschutzgruppe des Bundeskriminalamtes (BKA) in Wiesbaden sollen mit rassistischen Kommentaren aufgefallen sein.

In einer Chat-Gruppe sollen sie Enthauptungsvideos geteilt haben. Auch der Hitlergruß soll gezeigt worden sein. Die Einsatzländer sollen sie als "Drecklochsländer" und die Einwohner als "Bimbos", bezeichnet haben. Das erfuhren mehrere Mitglieder des Innenausschusses des Bundestages am Dienstag. Laut BKA ermittelt die Berliner Staatsanwaltschaft gegen drei Beamte, unter anderem wegen Bedrohung.