Gegen den Ex-Anwalt des unter Mordverdacht stehenden Stefan Ernst prüft die Staatsanwaltschaft einen Anfangsverdacht wegen Strafvereitelung.

Ernst ist angeklagt, den ehemaligen Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke ermordet zu haben. Er hatte die Tat zunächst gestanden, am Mittwoch jedoch ein neues Geständnis abgelegt, in dem er einem Komplizen belastete. Das erste Geständnis will er nach eigenen Angaben abgelegt haben, weil ihm von seinem damaligen Anwalt, einem Ex- NPD-Politiker, Schutz und finanzielle Vorteile versprochen worden waren.