Im Fall eines zeitweise vermissten Achtjährigen aus Fulda ermittelt die Polizei gegen vier 24 bis 48 Jahre alte Personen, darunter die Eltern.

"Sie stehen im Verdacht, an dem Verschwinden des Jungen mitgewirkt und ihn aus der Obhut des Jugendamts entzogen zu haben", erklärten die Ermittler am am Freitag. Die Eltern hätten kein Sorgerecht. Das in einer Wohngruppe lebende Kind war nach einem Treffen mit seiner Mutter verschwunden. Nach ihm wurde mit Drohne und Rettungshunden gesucht. Der Junge tauchte am nächsten Tag bei einer Bekannten auf.