Ermittler am Tatort
Ermittler am Tatort in Neu-Isenburg Bild © Michael Seeboth (hr)

Nach dem Todesfall an einem Einkaufszentrum in Neu-Isenburg suchen die Ermittler nach Zeugen des Streits unter mehreren Männern. Die Hintergründe der Tat sind am Tag danach noch unklar.

Im Falle eines Mannes, der in Neu-Isenburg (Offenbach) nach einem Streit gestorben war, dauern die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei an. Die Polizei machte am Samstagmorgen keine näheren Angaben und verwies auf die Staatsanwaltschaft. Dort war niemand erreichbar. Der Mann war am Freitagabend nach einer Auseinandersetzung unter mehreren Männern gestorben.

Die Beamten waren über einen Notruf gegen 19.30 Uhr zu einem Einkaufszentrum gerufen worden. Wieviele Personen genau an der Auseinandersetzung beteiligt waren, konnten sie nicht mitteilen.

Messerstecherei an Einkaufszentrum

Rettungswagen am Tatort
Einem der Beteiligten konnte der Notarzt nicht mehr helfen. Bild © Keutz-TV

Am Ort hatte die Polizei zwei Männer angetroffen, von denen einer noch auf der Straße starb. Der zweite Mann wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Details zu den Hintergründen der Tat oder zur Identität der beteiligten Männer waren zunächst nicht bekannt.

Nach hr-Informationen soll es an dem Einkaufszentrum zu einer Messerstecherei gekommen sein. Die Offenbacher Zweigstelle der Staatsanwaltschaft Darmstadt und die Kriminalpolizei suchen dringend Zeugen.

Sendung: hr-iNFO, 26.1.2019, 8 Uhr