Brand Grasellenbach
Die Feuerwehr im Einsatz in Grasellenbach. Bild © Keutz TV-News

In einem Sägewerk in Grasellenbach hat ein Feuer enormen Schaden angerichtet. Die Kriminalpolizei ermittelt bereits, denn es brennt dort nicht zum ersten Mal.

Eine Lagerhalle auf dem Gelände eines Sägewerkes in Grasellenbach (Bergstraße) ist am Sonntag in Brand geraten. In der Halle lagerten nach Angaben der Polizei unter anderem Hackschnitzel und Sägespäne.

Videobeitrag
Grasellenbach

Video

zum Video Brand in Grasellenbacher Holzwerk

Ende des Videobeitrags

Verletzt wurde niemand. Den Schaden schätzte die Polizei auf mehrere hunderttausend Euro. Bis zu 120 Einsatzkräfte waren während der Löscharbeiten vor Ort.

Ein Polizeisprecher sagte, die Kriminalpolizei habe bereits die Ermittlungen übernommen, da es in dem Sägewerk schon mehrfach gebrannt hat. Schon 2015 und 2018 entstanden dadurch Millionenschäden.

170 Feuerwehrleute im Juli 2018 im Einsatz

Auflodernde Flammen beim Brand in einem Sägewerk in Grasellenbach
Das Holzwerk stand schon 2018 in Flammen. Bild © Einsatzreport Südhessen

Mitte Juli vergangenen Jahres kämpften bis zu 170 Feuerwehrleute gegen einen Großbrand auf dem Gelände. Eine Lagerhalle brannte komplett nieder. Unter anderem wurden rund 1.000 Kubikmeter Holzpellets und mehrere Fahrzeuge durch die Flammen zerstört, wie die Polizei mitteilte. Verletzte gab es nicht.