Hessen will sich im Bundesrat erneut dafür einsetzen, dass aktenkundige Extremisten keine Waffen besitzen dürfen.

"Wir müssen die Waffen besser in den Griff bekommen", sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagsausgabe).

Hessen hatte in der Länderkammer bereits eine Initiative eingebracht, dafür aber keine Mehrheit gefunden. "Wir werden das Thema wieder einbringen", kündigte Bouffier an. "Hier müssen sich die anderen Länder bewegen." Vor dem Hintergrund der jüngsten Taten in Hessen werde es für das Thema wohl auch eine größere Sensibilität geben", so Bouffier.