Die evangelischen Kirchen haben 2020 deutlich mehr Spenden für das Hilfswerk "Brot für die Welt“ gesammelt.

Auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) stiegen die Einnahmen gegenüber dem Vorjahr um 15 Prozent auf mehr als 5,8 Mio Euro, wie die EKHN am Donnerstag mitteilte. In der Evangelischen Kirche von Kurhessen- Waldeck (EKKW) stieg das Aufkommen laut Mitteilung um knapp 34 Prozent auf über 2,3 Mio Euro. Zu dem guten Ergebnis habe beigetragen, dass die Spenden in der Advents- und Weihnachtszeit 2019, also vor Ausbruch der Pandemie, dazugerechnet wurden, teilten die Kirchen mit. Die wegen der Pandemie eingeschränkten Gottesdienstbesuche würden sich erst im Ergebnis für 2021 niederschlagen.