Eine ehemalige Mitarbeiterin eines Finanzamts ist wegen Steuerhinterziehung vom Amtsgericht in Kassel zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt worden.

Als Auflage müsse die Frau 100 Stunden gemeinnützig arbeiten, teilte die Behörde am Dienstag mit. Die 63-Jährige hat den entstandenen Schaden von 40.000 Euro mittlerweile bezahlt.