Invasive Krebsarten machen hessischen Naturschützern Sorgen.

Sie verdrängten zunehmend heimische Arten und übertrügen tödliche Krankheiten, sagte ein Vertreter des Hessischen Landesamts für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Gießen bei einer Fachtagung zu sogenannten invasiven Arten. Auch eingeschleppte Pflanzen wie die Wasserpest oder das Tausendblatt stellten für heimische Arten ein Problem dar.