Nach einem Wohnhausbrand in Marburg fahndet die Polizei nach einem Tatverdächtigen.

Bei der Fahndung am Dienstagabend war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Der Mann flüchtete nach Zeugenaussagen kurz nach dem Ausbruch des Brandes aus dem Haus, teilte die Polizei mit. Die Feuerwehr konnte das im Vollbrand stehende Haus löschen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Den Sachschaden beziffern die Beamten auf eine hohe sechstellige Summe.