Wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sucht das Bundeskriminalamt (BKA) öffentlich nach einem Verdächtigen.

Die Fahndung erfolgt im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. Den Angaben vom Dienstag zufolge soll der unbekannte Mann von 2010 bis 2019 mindestens sieben Jungen teilweise schwer sexuell missbraucht und Aufnahmen im Darknet verbreitet haben. Weitere Missbrauchstaten seien nicht auszuschließen Der Mann habe wohl beruflich oder ehrenamtlich mit Kindern zu tun. Als Begrüßung nutze er die Formulierung "Hy".