Ein Unfall in Fulda hat fünf Verletzte gefordert. Ein 18-Jähriger hatte nach Polizeiangaben die Vorfahrt eines 30-Jährigen missachtet.

Nachdem der Fahranfänger in der Nacht zum Montag dem 30-Jährigen die Vorfahrt genommen hatte, kam es zur Kollision

In der Folge wurden beide Autos gegen das Fahrzeug einer 21-Jährigen geschleudert. Die drei Fahrer sowie zwei 23 und 51 Jahre alte Beifahrerinnen kamen leicht verletzt in Krankenhäuser. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 15.000 Euro.