Zwei Schilder: Autobahn und Baustelle
Bild © picture-alliance/dpa

Nach einem Lkw-Unfall auf der A3 zwischen Weiskirchen und Seligenstadt sind die Aufräumarbeiten vorerst beendet. In der Nacht zum Sonntag wird es an der Unfallstelle erneut Behinderungen geben, die Fahrbahndecke muss ausgetauscht werden.

Videobeitrag
hsk1645_020819

Video

zum Video Verkehrsbehinderungen nach Lkw-Unfall

Ende des Videobeitrags

Wegen eines Lkw-Unfalls war die Autobahn 3 bei Offenbach zwischen Weiskirchen und Seligenstadt in Richtung Würzburg am Freitag für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr staute sich ab dem Offenbacher Kreuz zeitweise auf bis zu elf Kilometer. Die Aufräumarbeiten zogen sich bis in den Abend. Am Samstagabend muss die Strecke erneut gesperrt werden, um die Fahrbahn zu erneuern.

Fahrbahn beschädigt - Diesel ausgelaufen

Der Unfall ereignete sich in der Nacht zum Freitag. Laut Polizeiangaben war ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug aus noch nicht geklärter Ursache in Höhe einer Baustelle nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in die Baustellenabsperrung geraten. Der Lkw kippte auf die linke Seite, rutschte auf der Fahrbahn noch einige Meter weiter und geriet dabei in Brand. Ein Beifahrer wurde leicht verletzt, der Fahrer blieb unverletzt.

Die Untersuchungen zur Unfallursache laufen, nach Angaben des Polizeisprechers handelte es sich möglicherweise um einen technischen Defekt. Die Fahrbahn wurde bei dem Unfall derart stark beschädigt, dass sie ausgebessert werden muss. Nach Abschluss der Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde die Strecke am Freitagabend zunächst wieder freigegeben. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird dann am 19 Uhr eine Nachtbaustelle eingerichtet, um die in Mitleidenschaft gezogene Fahrbahndecke zu reparieren.

Umgekippter Lkw auf der A3 bei Seligenstadt
Der Lkw geriet in Brand. Dadurch wurde die Fahrbahn schwer beschädigt. Bild © Heiko Schneider/hr

Die Bergung war am Freitag vorübergehend unterbrochen worden, weil Diesel aus dem Lastwagentank auslief. Die untere Wasserbehörde musste prüfen, ob dadurch das Grundwasser in der Nähe des Unfallorts verunreinigt wurde.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 02.08.2019, 16.45 Uhr